Startpunkt Ausbildung

Aktuelle Ausgabe
Was sind meine Neigungen und Stärken? Wie finde ich sie heraus? Wo gibt es die besten Infos zu Ausbildungsberufen, die mich interessieren? Wie stehen die Chancen auf dem Arbeitsmarkt? Und wie bewerbe ich mich richtig? STARTPUNTK AUSBILDUNG begleitet dich Schritt für Schritt auf dem Weg ins Berufsleben und zeigt dir, was hinter den Berufen steckt.

Welcher Beruf ist der Richtige?

Wenn es dir schwer fällt, diese Frage zu beantworten, dann können dir beispielsweise Tests dabei helfen, deine Interessen und Fähigkeiten einzuschätzen und den passenden Beruf zu finden. Bei diesen Verfahren werden in der Regel verschiedene Kompetenzen getestet: Wie steht es um deine Konzentrationsfähigkeit? Hast du ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen? Kannst du dir Zahlen gut merken? Das sind Fähigkeiten, die in bestimmten Berufen erforderlich sind. Anhand der Auswertung werden dir dann beispielhaft verschiedene Ausbildungsberufe vorgeschlagen, die zu deinen Stärken und Neigungen passen.

 

IHK-Kompetenzcheck21

Die IHK Nürnberg für Mittelfranken bietet einen Berufswahltest in Zusammenarbeit mit den mittelfränkischen Mittelschulen kostenlos im Internet an: den IHK-Kompetenzcheck21. Diesen Test kannst du im Klassenverband absolvieren. Zugangsdaten haben deine Lehrerin oder dein Lehrer für Berufsorientierung. Du kannst den Test aber auch auf eigene Faust machen. Klicke einfach auf das Kompetenzcheck21-Logo und du gelangst zu einer Seite, auf der du dich dafür anmelden kannst.

Der IHK-Kompetenzcheck21 testet 21 Kompetenzen - von logischem Denken über Kommunikations- und Konzentrationsfähigkeit bis hin zu Teamfähigkeit und sprachlichem Geschick. Damit kannst du herausfinden, welche Kompetenzen bei dir besonders stark ausgeprägt sind und welche Berufe und Tätigkeiten dazu passen. Als Bonus zum Testergebnis bekommst du ein zweiseitiges Zertifikat, das du zum Beispiel deiner Bewerbung beilegen kannst.

Und zum Schluss …

Egal, welchen Berufswahltest du ausprobierst, du solltest daran denken, dass Testergebnisse keinesfalls Gespräche mit Eltern, Freunden, Lehrern oder den Berufsexperten der IHK und der Agenturen für Arbeit ersetzen können.